Reitschule Thüringen

Die Reitstunden finden auf dem Reitplatz oder Ovalbahn statt und werden von Reitlehrern abgehalten. Bei uns besteht Helmpflicht! Die Reitschüler werden in Gruppen je nach Leistungsstand eingeteilt, Anfänger gehen in den Longierzirkel oder auf einen geführten Ausritt. Die Schüler der Reitschule haben pro Woche einen festen Termin, zu dem sie 1/2 Stunde eher kommen sollten, denn das Pferd soll vorher und nachher auch geputzt bzw. gesattelt werden. Unsere Pferde reiten nicht in der Abteilung, sondern sollen selbständig gelenkt werden. Unsere Reitschüler lernen feine Hilfengebung kennen und das Pferd als Lebewesen schätzen! Mit Druck erreicht man wenig – ohne Druck und mit viel Gefühl und Konsequenz alles!!!  Die Anfänger werden bei uns über einen längeren Zeitraum (der ergibt sich aus dem Grad der persönlichen Voraussetzungen) an der Longe geschult in Sitzschulung, Gleichgewichtstraining, Hilfengebungen, Pferd selbstständig holen und putzen, satteln etc. , Theorieeinheiten, um dann in einer Gruppenstunde alleine auf dem Pferd reiten zu können. Da unsere Pferde sehr fein geritten werden, warten wir diesen Grad der Ausbildung der Anfänger auch in aller Konsequenz ab, da die Pferde sonst abgestumpft und schenkellahm werden, was wir vermeiden möchten. Durch die längere Sitzschulung sind unsere Anfänger dann wirklich fortgeschrittene Reiter, die in die Hohe Kunst der Reiterrei hineinschnuppern können. Unsere Reitschüler sollen auch auf anderen Höfen (z.B. im Urlaub) jederzeit sagen können “ Ich kann reiten, alle Gangarten!“ das ist unser hohes Ziel!

Die Longenstunden sind besetzt mit höchstens 4 Kindern, die abwechselnd aufs Longenpferd kommen und somit jeweils ungeteilte Aufmerksamkeit der Reitlehrerin von ca 15 Minuten haben, das entspricht einer Einzelstundelongenstunde, die nicht mit einer Gruppenreitstunde verglichen werden kann, da die ca 15 Minuten sehr anstrengend für Ihr Kind sein werden. In diesen 15 Minuten bekommt Ihr Kind von dem Trainer die volle Aufmerksamkeit und nicht, wie in einer Gruppenstunde mit 6 Reitern, wo der Reitlehrer 4 – 6 Reitschüler beachten muss! Die Zeit zum Pferdeholen, Satteln, Putzen und Trensen und in den Longierzirkel führen, wird als Reitzeit mitgerechnet, da die Kinder das noch nicht alleine können, wie die Fortgeschrittenen Reiter!

 

Islandpferde sind zwar kleinere Pferde und schön für Kinder. Für Erwachsene bieten sie aber reichhaltiges Repertoire mit ihren zusätzlichen Gangarten Tölt und Rennpass für spannende Stunden, in denen man durchaus als erfahrener Reiter noch viel dazulernen kann.

Denn Isländer sind eigentlich keine Anfängerpferde, wenn man sie richtig reiten und alle Gangarten ausschöpfen möchte.

In unserer Reitschule erhalten junge und erwachsene Pferdefreunde das nötige Rüstzeug für einen angstfreien Umgang mit dem Pferd. Der ruhige und geduldige Charakter des Islandpferdes ermöglicht einen leichten Einstieg in den Reitsport, deshalb können auch Erwachsene und kleine Kinder entspannt den Neu- bzw. Wiedereinstieg wagen. Ziel ist es, dass der Reitschüler sein Pferd allein versorgen, satteln und reiten kann.

Folgen Sie uns auf facebook